Bürgerdebatte „Das letzte Wort hatte die Treuhand?“,

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zur Bürgerdebatte „Das letzte Wort hatte die Treuhand?“ ein. Die erste Veranstaltung in der Reihe „Meine Medien, meine Stimme? Zur Rolle der Medien in Ostdeutschland“ thematisiert die Umstrukturierung der ostdeutschen Presselandschaft und die Rolle der Treuhandanstalt. Welche Medien konnten sich nach 1990 etablieren, und warum? Inwieweit wurden sie ihrer Integrationsfunktion im Wiedervereinigungsprozess gerecht?

Ort: Altes Stadthaus, Altmarkt 21, 03046 Cottbus
Zeit: Mittwoch, 18.05.2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Diskutieren Sie mit Fachleuten! Nehmen Sie einen unserer freien Plätze für Gäste in der Diskussionsrunde ein. Bringen Sie Ihre Fragen, Anliegen und Meinungen ein oder hören Sie unseren Gästen einfach nur zu.

An der Bürgerdebatte wirken mit: Angelika Jordan (Studioleiterin, rbb-Studio Cottbus), Dr. Lutz Mükke (Medienjournalist), Gerald Praschl (Politik-Chef und Mitglied der Chefredaktion, SUPERillu), Dr. Mandy Tröger (Medienforscherin, Ludwig-Maximilians-Universität München). Katharina Gerlach moderiert.

Freier Eintritt. Einlass ab 17:00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten. Die Bürgerdebatte findet nach Vorgaben der gültigen Corona-Verordnung statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Flyer und auf unserer Website.

Wir würden uns sehr über Ihr Interesse an der Bürgerdebatte freuen! Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland und die Otto Brenner Stiftung.

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.